Hygiene-Unterricht während des Medizin-Studiums

Das Institut für Hygiene und Umweltmedizin der Charité ist mit zahlreiche Lehrveranstaltungen im Modellstudiengang Medizin vertreten.

Denn das Prinzip "Primum nihil nocere, secundum cavere, tertium sanare" (Zuallererst keinen Schaden anrichten…) sollte frühzeitig von Studierenden verstanden und gelebt werden – zu ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz von Patienten und Patientinnen.

Sie befinden sich hier:

Hygiene ab dem 1. Semester

Die Abbildung zeigt Studenten im OP-Saal

Die Grundidee ist hierbei den Studenten bereits im 1. Semester die Verantwortung für das eigene Handeln aufzuzeigen und für das Thema nosokomialer Infektionen zu sensibilisieren. Das Prinzip "Primum nihil nocere, secundum cavere, tertium sanare" (Zuallererst keinen Schaden anrichten…) soll von den Studenten und Studentinnen verstanden und gelebt werden.

Diese frühe Integration hygienischer Grundlagen dient nicht nur dem Schutz der Patienten und Patientinnen, sondern soll den Studierenden auch Sicherheit bei infektionsrelevanten Handlungen vermitteln.

Idealerweise soll hierdurch erreicht werden, dass Studierende Hygienemaßnahmen selbstverständlich in ihrer späteren ärztlichen Tätigkeit anwenden. 

Lehrveranstaltungen des Fachs Hygiene im Modellstudiengang

Semester Modul Veranstaltungsformat Titel
       
1. Semester M01 Einführung Vorlesung Krankenhaus-Infektionen vermeiden - Wie geht das?
  M01 Einführung Praktikum Händehygiene und Hautdesinfektion
  M03 Biologie der Zelle Vorlesung Krankenhaushygiene
  M03 Biologie der Zelle Praktikum Krankenhaushygiene
       
5. Semester M18 Infektion als Krankheitsmodell Vorlesung Übertragung von Krankheitserregern: Mechanismen und Prävention
  M18 Infektion als Krankheitsmodell PWA in Großgruppe Legen eines Blasenkatheters
  M18 Infektion als Krankheitsmodell PWA in Kleingruppe Legen eines zentralen Venenkatheters
       
6. Semester M24 Vertiefung / Wahlpflicht I Supervidiertes wissenschaftliches Arbeiten/PWA/Colloquium/Seminar Krankheitsdetektive
       
9. Semester M36 Alter, Tod und Sterben PWA in Großgruppe Praktische Fertigkeiten auf Intensivstationen
  M37 Wissenschaftliches Arbeiten III Vorlesung Gesichertes Wissen und zufällige Einzelerfahrung als Grundlage ärztlichen Handelns? EBM - der Weg der Evidenz
  M37 Wissenschaftliches Arbeiten III PWA in Großgruppe Wo ist der Beweis? - EBM-Workshop Teil 1 bis 5
       
10. Semester M40-II Vorlesung Repetitorium II - Hygiene und Umweltmedizin

Weiterführende Lehre

Zusätzlich sind Mitarbeiter des Instituts für Hygiene als Dozenten in verschiedenen Veranstaltungen der Lehrformate POL (Problemorientiertes Lernen) und KIT (Kommunikation, Interaktion, Teamarbeit) involviert. Die Problematik nosokomialer Infektionen und resistenter Erreger wird so durch unterschiedliche didaktische Konzepte mit verschiedenen Lernformaten behandelt (POL, Seminar, Vorlesung, Patientenvorstellung, SPU+PNU s.o.). Hierdurch sollen auch die unterschiedlichen Anforderungen an die Lehre, die sich aus den verschiedenen Lerntypen bei den Studierenden ergeben, berücksichtigt werden.

Ansprechpartnerin für alle Lehrinhalte